AERO EXPO
News

Internationale Luftfahrtmesse präsentierte sich sehr innovativ

Fliegen ist Leidenschaft und Faszination, aber auch Innovation: Auf der AERO 2018 stand erneut die Allgemeine Luftfahrt im Blickpunkt, ganz speziell die Elektroflugzeuge. Auf der „e-flight-expo“ zeigten die Experten den neuesten Stand der Technik bei den Flugzeugen, die nahezu lautlos durch die Lüfte schweben. Die 26. internationale Luftfahrtmesse ging am Samstag, 21. April 2018 auf dem Messegelände in Friedrichshafen nach vier Tagen mit einem ausgesprochen positiven Ergebnis zu Ende. 31 100 Fachbesucher (2016: 30 800) aus Europa, Übersee, Asien sowie aus Australien/Neuseeland und 630 Aussteller aus 38 Ländern sorgten für ein gutes Ergebnis. Messechef Klaus Wellmann: „Die AERO ist wahrscheinlich das weltweit wichtigste Businesstreffen der Allgemeinen Luftfahrt, viele Premieren werden hier vorgestellt.“ AERO-Projektleiter Roland Bosch, der während der Messetage mit vielen Ausstellern sprechen konnte, berichtete von einer ausgesprochen optimistischen Stimmung.


Die AERO Friedrichshafen richtete in diesem Jahr den Fokus speziell auf neue Themen, die in der Branche ausgesprochen große Resonanz fanden. Der neu geschaffene Bereich Flugsimulatoren stieß bei den Fachbesuchern auf großes Interesse. Die Experten sind bei diesem enormen Andrang sicher, dass die „Flight Simulation Area“ großes Potenzial bietet. Der Helicopter-Hangar feierte ebenfalls Premiere, dort trafen sich die Experten der „Arbeitsbiene“, wie ein Hubschrauber genannt wird und bei Rettungs- und Arbeitseinsätzen, bei Bauprojekten in schwierigem Gelände und bei der Luftbeobachtung hilfreiche Dienste leistet. Auch der Einsatz ziviler Drohnen wird in der Luftfahrtbranche umfassend und kontrovers diskutiert und fand auf der AERO in Friedrichshafen mit vielen neuen Ausstellern im Foyer West eine breite Plattform.


Am Bodensee stehen die Neuheiten im Fokus der Fachwelt und der Medien, ein außerordentlich stark qualifiziertes Fachpublikum (60 Prozent Piloten) mit einem Auslandsanteil von rund 60 Prozent kommt mit großem Interesse und Fachwissen auf die Messe. Dies ist für die Aussteller besonders wichtig, die vom 120 Kilo schweren Ultraleicht-Flugzeug bis zum Business-Jet ein breites Spektrum präsentieren.


Die AERO Friedrichshafen ist der internationale Business-Treffpunkt der General Aviation. Ultraleicht- und Motor- und Geschäftsreiseflugzeuge sind präsent. Ultraleichthubschrauber und Gyrokopter sowie viele Zuliefererbetriebe für Pilotenausrüstung sowie Cockpit- und Bordsysteme. Gerade im Bereich der Ultraleicht-Flugzeuge stieß die neue 600 Kilo-Klasse auf großes Interesse. Hier erwarten die Hersteller zukünftig deutliche Umsatzzuwächse. Spürbare Wirkung zeigt auch die Aktion „be a pilot“, die Werbung um den Pilotennachwuchs mit speziellen Angeboten wie die Drohnen-Demos und die Simulatoren Area hat nach Ansicht des Messeteams „gefruchtet.“


Prominente Besucherstimme

Smudo, Sänger der „Fantastischen Vier“:
„Seit ich fliege, bin ich immer wieder auf der AERO, fast jedes Jahr. Heute bin ich nur kurz hier, bin heute Abend in Köln zu einem Fernsehauftritt. Das ist so nur mit dem Flugzeug machbar. Ich treffe hier viele Leute, auch Flieger-Kollegen. Ich habe über die Zeit auch viele Leute im Fliegerbereich kennengelernt. Ich werde immer wieder kommen. Die Begeisterung fürs Fliegen hatte ich schon sehr früh. Und Fliegen ist kein Millionärshobby. Es ist gar nicht so schwer, kein Hexenwerk. Manche sparen im Alter auf ein Sportauto. Ein Freund von mir hat neulich gesagt: ein Flugzeug ist viel besser und billiger als ein teures Sportauto, man kann halt nicht vor die Eisdiele fahren.“


Die Stimmen der Aussteller

Dr. Nicolas von Mende, Vorstand Atlas Air Service AG: „Das erwartete Wachstum unserer Branche zeigt sich in der positiven Besucherresonanz.“ Trevor Pegrum, Sales & Marketing Manager Garmin: „Für Garmin ist die AERO wie immer ein Riesenerfolg, vor allem in diesem Jahr, da wir zum ersten Mal ganz neue Produkte mit dabei haben. Als größte und für uns wichtigste Luftfahrtmesse Europas hat sie bei Garmin einen sehr großen Stellenwert und bringt uns jedes Jahr mit bestehenden Kunden, aber auch Interessenten am Stand und in den Seminaren zusammen. Was die Messebesucher und unsere Mitarbeiter verbindet ist vor allem eins: die Leidenschaft fürs Fliegen. Dafür schätzen wir die AERO sehr und werden natürlich auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.“ Frank Liemandt, Sprecher deutscher Hubschrauber Verband: „Erstmals hatten wir als Hubschrauber-Branche eine eigene Halle samt täglichem Konferenzprogramm dank der großartigen Unterstützung des Messeteams aufgeboten. Es war ein voller Erfolg, wir konnten Werbung für die Biene der Luftfahrt machen. Hubschrauber sind unverzichtbar im täglichen Einsatz für das Wohl der Gesellschaft, sei es in der Rettung, beim Polizeieinsatz sowie dem großen Gebiet der Arbeitsflüge.“ Horst Lieb, Geschäftsführer Comco Ikarus: „Von Besucherseite fanden wir die diesjährige AERO wieder gut. Wie effektiv letztendlich der Messeauftritt war, merken wir immer erst im Nachhinein. Da die Messe sozusagen ein Heimspiel für uns ist (Comco Ikarus kommt aus Mengen), erwarten unsere Kunden, dass wir in Friedrichshafen präsent sind. Allerdings gewinnen wir jedes Jahr aber auch Neukunden hinzu. Die diesjährige AERO ist sehr wichtig für die Thematik UL und bietet eine gute Plattform. Ich hoffe sehr, dass die Gewichtsthematik nun eine Richtung bekommt und die Leute wissen, was jetzt kommt.“


Social Wall und Medienresonanz

Stark war auch die Resonanz in den nationalen und internationalen Fach- und Tagesmedien – insgesamt 527 Medienvertreter aus 31 Nationen besuchten die AERO in Friedrichshafen – ebenso in den sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter und Instagram. Die Social Wall im Eingang Foyer West sorgte für besondere Aufmerksamkeit und inspirierte die Besucher, sich aktiv zu beteiligen. Die AERO verzeichnete 900 Hashtags über Instagram und Twitter, es wurden ca. 900 Bilder auf der Messe über die Promoter gemacht (Social Wall und mobil) und insgesamt ist die Zahl der Aussteller auf Instagram gestiegen.



Die nächste AERO 2019

Die nächste AERO findet vom 10. bis 13. April 2019 auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt.

kontakt

Stephan Fischer
Referent Besucherservice
Telefon:   +49 7541 708-404
Telefax:   +49 7541 708-2404
E-Mail-Anfrage
 
Kathrin Pfister
Projektreferentin
Telefon:   +49 7541 708-414
Telefax:   +49 7541 708-2414
E-Mail-Anfrage
 
Meike Bärenweiler
Projektreferentin
Telefon:   +49 7541 708-367
Telefax:   +49 7541 708-2367
E-Mail-Anfrage
 
© Messe Friedrichshafen GmbH, Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen
Phone / Telefon +49 7541 708-0, Fax / Telefax +49 7541 708-110
www.aero-expo.com