AERO EXPO

Presseberichte

Die Allgemeine Luftfahrt ist vom 10. bis 13. April 2019 auf dem Messegelände am Bodensee komplett vertreten -

AERO mit Rekordbeteiligung am Start

21.02.2019 | Kurzversion

?Friedrichshafen - Mit ihrem umfangreichen Angebot startet die 27. AERO vom 10. bis 13. April 2019 am Bodensee als Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt in Europa: Die Palette in Friedrichshafen reicht vom Segelflugzeug über Ultraleicht-Flugzeuge, Flugzeuge der Echo-Klasse, Hubschrauber bis hin zu Business-Jets. Zivile Drohnen, zukünftig senkrechtstartende Lufttaxis, sogenannte VTOLs, spielen bei der AERO eine Rolle. Einen wachsenden Stellenwert nimmt der Elektroflug mit der e-flight-expo ein. Avionics Avenue, Engine Area und Be a Pilot sind Themen, die das fachliche Angebot der AERO abrunden. Die Flight Simulator Area spricht Einsteiger und auch erfahrene Piloten unter den Fachbesuchern an.
Messechef Klaus Wellmann und Bereichsleiter Roland Bosch freuen sich, dass die renommierten Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt auf der AERO Friedrichshafen mit spannenden Innovationen präsent sind. "Die AERO 2019 zeigt nicht nur die aktuelle Modellvielfalt der General Aviation, sondern gibt auch Ausblicke auf die Konzepte der Zukunft", erklärt Projektleiter Tobias Bretzel. Mit über 700 Ausstellern aus 38 Ländern erreicht die AERO 2019 eine Rekordbeteiligung (Stand 21.02.19).

Mit den Segelflugzeugherstellern startete die AERO Friedrichshafen vor über 40 Jahren. Ob ein- oder doppelsitzig, vom Schulungsgerät bis zur sogenannten Superorchidee ist alles vertreten. Gerade die deutschen Hersteller gelten als weltweit führend und haben eine lange zurückreichende Tradition. Jetzt zeigen auch Hersteller aus Osteuropa sowie Südafrika zahlreiche Innovationen am Bodensee.

Ultraleichte Luftfahrzeuge zählen zu dem Bereich mit den meisten Innovationen in der leichten Luftfahrt. So sind Ultraleichte in Form von Segel- oder Motorflugzeugen sowie Tragschrauber oder UL-Helikopter in großer Zahl auf der AERO vertreten: Beginnend mit dem puristischen 120-Kilogramm-Einsitzer, der der einstigen Idee des besonders einfachen Ultraleicht-Fliegens wieder nahe kommt bis zur neuen 600 Kilo Gewichtsklasse.

Die Business Aviation entwickelt sich zunehmend zu einem wichtigen Themenbereich auf der AERO. Vor allem Turboprops, die sich wegen ihres günstigen Kerosinverbrauchs sowie kurzer Start- und Landestrecken nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen sowie die kleineren Jets bilden das Rückgrat der Business Aviation.

Am Bodensee sind die führenden Hersteller von Kolbenmotor Ein- oder Zweimot bis zu Flugzeugen mit Propellerturbine vertreten. Diese große Typenvielfalt bildet das Rückgrat innerhalb der Allgemeinen Luftfahrt. Die neuen Modelljahrgänge bewährter Echo-Klasse-Maschinen sowie mehrere Messeneuheiten werden zu sehen sein. Angesichts eines drohenden Pilotenmangels boomen derzeit weltweit die Flugschulen. Dadurch bekommen die Hersteller traditioneller Ein- und Zweimots mit Kolbenmotor einen enormen Nachfrageschub besonders bei ihren Trainingsflugzeugen. Unter ihnen sind viele Propellerflugzeuge mit Single Turbine, die seit Kurzem in Europa im kommerziellen Luftverkehr auch für Instrumentenflugbetrieb zugelassen sind, was Herstellern neue Absatzmärkte beschert.

Anflug zur AERO

Wer zur AERO nach Friedrichshafen mit dem eigenen Flugzeug anreist, benötigt dafür wie in den vergangenen Jahren einen PPR-Slot. Dieser kann online ab Mittwoch, 27. März, 6.00 Uhr Ortszeit unter www.bodensee-airport.eu angefragt werden. Bei Anflug ohne PPR-Slot ist je nach Flugaufkommen die Landung nicht möglich oder aber es wird eine Post-Slot-Gebühr in Höhe von 50 Euro fällig. In der Zeit von 19:20 Uhr bis 22:00 Uhr Lokalzeit ist bei VFR-Flügen keine Slot-Reservierung nötig. Jeder auf EDNY anfliegende Pilot erhält ein kostenloses Tagesticket zur AERO.

Die AERO 2019 findet von Mittwoch, 10. April bis Samstag, 13. April 2019 in Friedrichshafen am Bodensee statt und ist von Mittwoch bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen finden Sie unter www.aero-expo.com sowie https://www.linkedin.com/showcase/aeroshow.

Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 4162

Kompletter Artikel zum Download

Journalisten-Service

Kommunikation
Kommunikation
+49 7541 708-307
+49 7541 708-331
E-Mail-Anfrage
 
Wolfgang Köhle
Wolfgang Köhle
Leiter Kommunikation, Pressesprecher, Mitglied der Geschäftsleitung
+49 7541 708-309
+49 7541 708-2309
E-Mail-Anfrage
 

kontakt

Stephan Fischer
Referent Besucherservice
Telefon:   +49 7541 708-404
Telefax:   +49 7541 708-2404
E-Mail-Anfrage
 
Stephanie Beiswenger
Projektreferentin
Telefon:   +49 7541 708-414
Telefax:   +49 7541 708-2414
E-Mail-Anfrage
 
Tamara Blaschke
Projektreferentin
Telefon:   +49 7541 708-367
Telefax:   +49 7541 708-2367
E-Mail-Anfrage
 
© Messe Friedrichshafen GmbH, Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen
Phone / Telefon +49 7541 708-0, Fax / Telefax +49 7541 708-110
www.aero-expo.com